PureRED: Eine Fabrik für Modefotos

Setzt StyleShoots als Teil eines großen eingebetteten Fotostudios ein, um die Zeit bis zur Markteinführung zu verkürzen und die Content-Produktion für einen führenden Einzelhändler in den USA zu verdreifachen.

PureRED ist eine Marketing-Produktionsagentur, die mit Hunderten von führenden Marken und Einzelhändlern zusammenarbeitet, um mit die aufregendsten und innovativsten Inhalte in den USA zu produzieren – von Editorials und Werbung bis zur reinen Produktfotografie. 

Was macht diese Fallstudie so einzigartig? Die Tatsache, dass PureRED eine der ersten Agenturen auf dem Markt ist, die ein eingebettetes Studio betreibt. 

Ein eingebettetes Studio befindet sich auf dem Firmengelände, die Verwaltung und der Betrieb erfolgen jedoch durch eine externe Partei. Der Kunde hat damit die Vorteile eines „hausinternen“ Studios, braucht sich jedoch nicht um die Ausstattung, das Personal und die Logistik zu kümmern.

PureRED betreibt ein Studio, das in das Lagerhaus und Distributionszentrum seines Kunden eingebettet ist. So können die Produkte auf unglaublich effiziente, standardisierte Weise fotografiert werden – wie in der Fließbandfertigung für professionelle Produktfotografie.

Damit hat das Studio den einzigartigen Vorteil, schneller und persönlicher mit dem Kunden interagieren zu können. PureRED kann so seine Fotoproduktion bei Bedarf einfach anpassen und erweitern.

Durch die Nutzung von StyleShoots-Geräten anstelle eines traditionellen digitalen Sets konnte PureRED seine Kapazität erweitern und kann nun für seinen Kunden dreimal so viele Fotos machen. 

Die StyleShoots-Geräte nehmen auch deutlich weniger Platz ein, da alle Komponenten sich in einem Komplett-Gehäuse befinden. Es kann also niemand über Kabelsalat stolpern oder Leuchten umstoßen, was besonders hilfreich ist, wenn die Produktionsanforderungen hoch sind und keine Zeit verschwendet werden darf. 

Lesen Sie weiter oder sehen Sie sich das Video oben an, um alles darüber zu erfahren, wie PureRED StyleShoots einsetzt, um das zu tun, was nur wenige andere Produktionsagenturen erreicht haben: die Kosten zu senken und noch mehr zu produzieren.

 

„Wir bemühen uns wirklich, einen möglichst effizienten Prozess zu schaffen, weil Effizienz Geld spart.“ 

Kent Fleming, Director of Media Services — PureRED


 

Verkürzung der Zeit bis zur Markteinführung

Durch die feste Einbindung von Fotografie in den Logistikprozess

Je länger ein Produkt online ist, desto mehr Augen sehen es

Je länger ein Produkt online ist, desto mehr Augen sehen es

Für alle relativ schnelllebigen Konsumgüter stellt die Zeit bis zur Markteinführung eine der größten Herausforderungen dar. Je länger Produkte Verbrauchern nicht zur Verfügung stehen – entweder auf einer Website oder im eigentlichen Geschäft –, desto mehr Geld geht verloren.

Wie lässt sich also die Zeit bis zur Markteinführung verkürzen? Zunächst muss bestimmt werden, welche Phasen des Logistikprozesses verkürzt oder sogar ganz abgeschafft werden können.

Das Bild links enthält eine grundlegende Übersicht über die Möglichkeiten, ein Glied der Lieferkette in der Modebranche zu verkürzen. Je kürzer es dauert, ein Produkt online zu stellen, desto kürzer ist die Zeit bis zur Markteinführung.


„Wir begannen damit, uns konventionelle Fotografietechniken anzusehen. [...]
Wir brauchten etwas viel Effizienteres.“

- Lisa Lucas, SVP Integrated Marketing – PureRED


Können die Lieferzeiten von Produkten verkürzt werden? Nicht zwangsläufig. Die meisten Kleidungsstücke liegen wochenlang in Versandbehältern herum, wenn sie aus den Fabriken geliefert werden. PureRED hatte jedoch eine Idee, die das Warten auf die Lieferung des Contents, den die Kunden schließlich zuerst sehen müssen, überflüssig macht. 

Anstatt die Produktfotografie durch Outsourcing in ein separates Studio auszulagern, wodurch sich die Lieferzeit verlängert, Transportkosten entstehen und ein Rückversand erforderlich wird, arbeitet PureRED als eine Art Hybrid. Ein Fotostudio, das sich in dem Gebäude befindet, in dem die Produkte empfangen und versandt werden. 

Das bedeutet, dass die zu fotografierenden Produkte vom Kunden jeden Tag genau vor die Studiotür von PureRED geliefert werden. Das aus Fotografen, Stylisten und Content-Erstellern bestehende Team von PureRED kann also sofort mit der Vorbereitung, dem Shooting und dem Hochladen von Produkten ins Internet beginnen – schon bevor diese im Distributionszentrum ankommen. Eine wunderbar schnelle Bearbeitung innerhalb eines Tages ohne extra Wartezeit.

Kent Fleming, Director of Media Services bei PureRED, beschreibt den intensiven Prozess: 

„Der Prozess, den ein Artikel vom LKW bis zum Internet durchläuft, ist recht interessant. Unser Kunde wählt die Artikel aus, die fotografiert werden sollen, und hängt sie uns auf Kleiderständer direkt vor unserem Studio.“ 

„Dann werden die Artikel in den Fotografiebereich gebracht. Sie werden vorbereitet und mit Dampf behandelt. Und dann ziehen unsere Stylisten die Schaufensterpuppen an und aus – und fotografieren sie.“

„Alle Bilder und Kopien, die wir dann übertragen, sind schon am nächsten Tag online.“

Aus logistischer Sicht werden Lieferkosten und jede Menge Zeit eingespart.

Und wir von StyleShoots haben eine Leidenschaft für Effizienz.

 

2.jpeg

PureRED ist im Lagerhaus und Distributionszentrum seines Kunden angesiedelt und nutzt für Produktshootings die unnachahmliche Geschwindigkeit und Effizienz von StyleShoots. 

Und mit dem weltweit einzigen Gerät mit einer unglaublich kurzen Lernkurve ist es auch noch so einfach wie nie zuvor.  

Mit dem inbegriffenen iPad kann alles Technische kontrolliert, in der Vorschau angesehen und durch Wischen gesteuert werden.


 

Der Produktfotografie-Prozess von PureRED

Vor StyleShoots war eine solche Geschwindigkeit unmöglich

21.jpg

1. Sichtung

Zuerst wählt der Einzelhandelskunde von PureRED die Produkte für das Shooting des Tages aus. Die Produkte werden direkt vor die Tür des PureRED-Studios im Vertriebslagerhaus geliefert. 

22.jpeg

2. Organisation

Der Shooting-Plan des Tages wird vorbereitet und die Produkte werden im System von PureRED katalogisiert. Sie werden für maximale Schnelligkeit und Effizienz beim Shooting nach Set organisiert.

23.jpeg

3. Vorbereitung

Die Produkte werden mit Dampf behandelt und von einem speziellen „Vorbereitungsteam“ auf das Shooting des Tages vorbereitet, indem sichergestellt wird, dass alle Kleidungsstücke frei von Defekten, Falten, Fusseln und Schmutz sind.

24.jpeg

4. StyleShoots

Dann fotografiert ein Stylist die Artikel. Ein Großteil der Produktfotografie von PureRED wird an unsichtbaren Schaufensterpuppen durchgeführt, die angezogen und gestylt werden, bevor sie mithilfe von StyleShoots Vertical mit nur einem Tastendruck für einen perfekten „Unsichtbarkeitseffekt“ fotografiert werden.

25.jpeg

5. Postproduktion

Bei jedem Bild wird mit der firmeneigenen Technik von StyleShoots der Hintergrund entfernt und es wird automatisch im externen Netzwerkordner verfügbar gemacht. So kann das Nachbearbeitungsteam minutiös sicherstellen, dass vor der Veröffentlichung alles internetfertig ist.

26.jpg

6. Veröffentlichung

Bis zum nächsten Tag sind alle an das eingebettete Studio von PureRED gelieferten Kleidungsstücke professionell fotografiert und zusammen mit der Produktkopie und anderen wichtigen Assets auf die Website des Kunden hochgeladen worden.

 

Alle Bilder und Kopien, die wir übertragen, sind schon am nächsten Tag online.“ 

- Kent Fleming, Director of Media Services – PureRED


 

Das eingebettete Studio-Setup von PureRED

Damit PureRED die Produkte seines Kunden innerhalb von nur einem Tag professionell fotografieren und auf die Website hochladen kann, sind das StyleShoots Horizontal-Gerät und die drei StyleShoots Vertical-Geräte entscheidend für den Workflow des Studios.

Die StyleShoots Vertical-Geräte haben so gut wie alle traditionellen Sets von PureRED ersetzt – sehr zur Freude der Stylisten, die sich ganz ihrem Styling widmen wollen. 

An traditionellen Sets kann für die tägliche Einrichtung viel Zeit verloren gehen, etwa bei der erneuten Einstellung von Stativen und dem Umstellen von Lichtquellen im Laufe des Tages. 

Mit den StyleShoots-Geräten können Beleuchtungs- und Belichtungs-Voreinstellungen gespeichert werden, sodass die Stylisten sofort mit der Arbeit beginnen können.

Ein traditionelles Digital-Set von PureRED. Eine Kombination aus freiliegenden Kabeln als Stolperfallen und viel nicht optimal genutztem Raum nimmt bei der Aufnahme des richtigen Bildes durch das ständige Hin- und Herlaufen für einen Blick in den Sucher viel zusätzliche Zeit in Anspruch.

Ein traditionelles Digital-Set von PureRED. Eine Kombination aus freiliegenden Kabeln als Stolperfallen und viel nicht optimal genutztem Raum nimmt bei der Aufnahme des richtigen Bildes durch das ständige Hin- und Herlaufen für einen Blick in den Sucher viel zusätzliche Zeit in Anspruch.

StyleShoots Vertical nimmt sehr viel weniger Platz ein und ermöglicht es den Stylisten, mehr Zeit damit zu verbringen, ihre Kleidungsstücke an einer speziellen unsichtbaren Schaufensterpuppe toll aussehen zu lassen.

StyleShoots Vertical nimmt sehr viel weniger Platz ein und ermöglicht es den Stylisten, mehr Zeit damit zu verbringen, ihre Kleidungsstücke an einer speziellen unsichtbaren Schaufensterpuppe toll aussehen zu lassen.

StyleShoots Horizontal gibt den Stylisten die Möglichkeit, ihre Kleidung im Flat-Lay-Verfahren zu fotografieren, und lässt ihnen Zeit, sich nur auf die Präsentation zu konzentrieren, ohne die Kamera oder die Beleuchtung anders positionieren zu müssen.

StyleShoots Horizontal gibt den Stylisten die Möglichkeit, ihre Kleidung im Flat-Lay-Verfahren zu fotografieren, und lässt ihnen Zeit, sich nur auf die Präsentation zu konzentrieren, ohne die Kamera oder die Beleuchtung anders positionieren zu müssen.


„Wir können die Fotomenge von drei traditionellen Sets in derselben Zeit machen, aber [StyleShoots] nimmt nur so viel Platz ein wie ein einziges Set.“

- Kent Fleming, Director of Media Services – PureRED


 

Verdreifachung der Content-Menge

Bei gleichzeitiger Verringerung der Betriebs- und Personalkosten

6.jpeg

PureRED kann jetzt seine Artikel blitzschnell fotografieren und hat dadurch seine Content-Produktionskapazität verdreifacht. 

Zudem konnten auch die für einen reibungslosen Ablauf erforderlichen Personal- und Betriebskosten gesenkt werden, wie Lisa Lucas, SVP Integrated Marketing, beschreibt: 

 „Die Lernkurve ist bei den Geräten sehr kurz. Sie sind sehr intuitiv.“ 

„Wir konnten diese Systeme nach der Voreinstellung der Beleuchtung von Stylisten bedienen lassen. Sie mussten einfach nur hinsehen, auf eine Taste drücken – und fertig.“

„Vom betrieblichen Standpunkt aus hat sich die Arbeit also immens verringert.“

Das macht die Arbeit der Stylisten einfacher und unabhängiger. Karla Loero-Gordon, Lead Stylist bei PureRED, erklärt:

„Alles ist von Anfang bis Ende einfach super. Ich kann im Prinzip jederzeit arbeiten, bin dabei von niemandem abhängig und kann so viel tun, wie ich will. Das allein ist also schon einmal toll.“

Wenn Stylisten die Freiheit haben, allein zu arbeiten, haben sie auch Zeit, sich darauf zu konzentrieren, Fotos der höchsten Qualität zu machen. Alles kann über das mitgelieferte iPad gesteuert werden, die Lichtverhältnisse insgesamt lassen sich mit den preisgekrönten LEDs von StyleShoots blitzschnell anpassen und jedes Foto kann in Echtzeit in der Vorschau angesehen werden. 

Zudem können Stylisten dank der „sehr, sehr kurzen Lernkurve“ in nur wenigen Minuten in der Handhabung des Systems geschult werden, wodurch für die Kunden von PureRED professionelle Qualität und Einheitlichkeit jedes Mal gesichert sind.

Mit nur einem Tastendruck wird ein Foto mit Schaufensterpuppe gemacht und der Hintergrund entfernt. Das iPad zeigt dann eine Vorschau an und gibt dem Stylisten die Möglichkeit, das Bild zu benennen, bevor es an das Netzwerklaufwerk exportiert wird.

Mit nur einem Tastendruck wird ein Foto mit Schaufensterpuppe gemacht und der Hintergrund entfernt. Das iPad zeigt dann eine Vorschau an und gibt dem Stylisten die Möglichkeit, das Bild zu benennen, bevor es an das Netzwerklaufwerk exportiert wird.

 

„Wenn wir in einem konventionelleren Fotostudio arbeiten würden,
wäre unsere Produktion nicht so herausragend.“

- Lisa Lucas, SVP Integrated Marketing – PureRED


 

PureRED - nach Zahlen

Erforderliche Fläche

Platzbedarf eines traditionellen Sets im Vergleich zu StyleShoots

Fotos pro Tag

Ein Beispiel für den Content-Output eines traditionellen Sets gegenüber StyleShoots
 

Warum ein eingebettetes digitales Fotostudio betreiben?

  • Verkürzung der Zeit bis zur Markteinführung
  • Produktion in der Nähe des Firmengeländes
  • Verringerung der betrieblichen Belastung
  • Geringere Kapitalinvestitionen
  • Skalierung nach Bedarf
 

Über PureRED

PureRED ist eine Marketing- und Werbe-Produktionsagentur mit einer umfangreichen Dienstleistungspalette. Sie liefert führenden US-Marken und -Einzelhändlern wie Steinmart, Safeway, Walgreens, Sears, Lowe's und vielen anderen Top-Content von Print über Digital und Markenentwicklung bis zur Studiofotografie. 

PureRED hat insgesamt über 50 Jahre Erfahrung in den Bereichen Einzelhandel und B2B und erstellt jedes Jahr über 300.000 Seiten Printwerbung, 10.000 digitale Content-Stücke und über 89.000 Fotos für seine Kunden.

Es ist immer auf der Suche nach etwas Frischem, Intelligentem und Originellem. Das Hauptziel von PureRED besteht darin, zur strategischen Positionierung und dem Markenwachstum seiner Kunden beizutragen.

Über StyleShoots

StyleShoots wurde gegründet, um einen der wichtigsten Teile des Onlinehandels im Modebereich zu vereinfachen: die Produktfotografie. StyleShoots entwirft und produziert Komplett-Fotogeräte für den Modebereich.

Im Jahr 2011 revolutionierte das erste Produkt des Unternehmens, StyleShoots Horizontal, die Flach-Fotografie. Im Jahr 2013 machte StyleShoots Vertical die Fotografie an Schaufensterpuppen ebenso einfach. Die Produkte von StyleShoots basieren auf niederländischer Ingenieurskunst, dänischer Designphilosophie und einer Faszination durch glatte, nützliche Technik.

Modemarken und Online-Einzelhändler auf der ganzen Welt verwenden StyleShoots als ihr hausinternes Fotosystem, darunter Macy's, Marks & Spencer, Zalando, Triumph, Toys"R"Us, Gerry Weber und Woolworths.