Reischmann: Ein digitaler Einblick in die Welt der Mode

Wie ein Multilabel-Einzelhändler in Familienbesitz seine Produkte ins Internet stellte, ohne bei seiner Vision Kompromisse einzugehen. Die Lösung? Die Erstellung eines „digitalen Schaufensters“, das mithilfe von StyleShoots-Geräten Einblicke in die Welt von Reischmann ermöglicht.

Der deutsche Multilabel-Modehändler Reischmann, ein Unternehmen, das schon seit 150 Jahren im Besitz derselben Familie ist, ist spezialisiert auf die Schaffung eines Luxus-Shopping-Erlebnisses, „bei dem sich der Kunde wie zu Hause fühlt“.

Reischmann, das seine Wurzeln im Bereich Sportbekleidung hat, betreibt in Deutschland vier Geschäfte. Jedes ist mit viel Liebe zum Detail so eingerichtet, dass es eine „Wohnzimmer-Atmosphäre“ bietet, in der die Personal-Shopper den Kunden denselben Komfort bieten, den sie hätten, wenn sie Kleidung daheim vor dem eigenen Kleiderschrank anprobieren würden.

Thomas Reischmann bringt es auf den Punkt: „Wir wollen nicht nur Kleidung verkaufen. Wir verkaufen ein Gefühl. Für uns muss das Shoppingerlebnis im eigentlichen Geschäft stattfinden.“

Reischmann war sich jedoch der Bedeutung einer eigenen E-Commerce-Präsenz für alle modernen Einzelhändler bewusst. Deshalb brauchte das Unternehmen einen digitalen Ansatz, der mit seiner Vision eines luxuriösen, stimmungsvollen Shoppingerlebnisses übereinstimmte.

Reischmann entschied, dass ein System, bei dem der Kunde in seinen Kollektionen stöbern und sie im Laden reservieren konnte, dem engen Kundenkontakt entsprach, für den die Familie Reischmann seit Generationen steht.

An diesem Punkt wurden die StyleShoots-Geräte unentbehrlich für Reischmann, da sie es so einfach wie noch nie machen, Foto-Content zu erstellen – von wunderschönen Produktfotos mit „unsichtbaren“ Schaufensterpuppen bis zu Flat-Lay-Collagen seiner Kleidung. Und diese Fotos locken die Kunden ins Geschäft.

Reischmann, das nun schon seit fünf Generationen in Familienbesitz ist, konzentriert sich auf den Aufbau von Beziehungen zu seinen Kunden, wodurch es die Kundenbindung fördert und einen sehr viel persönlicheren Einkauf von Kleidung ermöglicht. Im Unternehmen ist man der Ansicht, dass dies nur im Geschäft geschehen kann.

Am Anfang dieser Beziehung ist die Präsentation mit Abstand das Wichtigste – und da kommt es auf die Geräte von StyleShoots an. 

 

 

 

„Wir wollen nicht nur Kleidung verkaufen. Wir verkaufen ein Gefühl. Für uns muss das Shoppingerlebnis im eigentlichen Geschäft stattfinden.“

Thomas Reischmann, Geschäftsführer – Reischmann

 

 

Das In-Store-Erlebnis als Kundenmagnet

Wie Reischmann sich für die Erstellung seiner neuen „digitalen Schaufenster“ für die Marken entschied

Screen+Shot+2016-10-04+at+15.29.33.png

Reischmann wollte eine Website erstellen, die nicht nur seine Produkte ansprechend präsentierte, sondern auch Kunden dazu inspirierte, im Geschäft vorbeizuschauen und eine richtige Shoppingerfahrung zu erleben.

Dafür erstellte das Unternehmen luxuriöse „digitale Schaufenster“, in denen den Kunden alle der neuesten Artikel auf Lager schön und übersichtlich präsentiert werden.

Die drei „digitalen Schaufenster“, die sich auf die drei Kernbereiche Sport- und Oberbekleidung, trendige Streetwear und Casual-Mode sowie luxuriöse Designerartikel konzentrieren, teilen sich in drei verschiedene Marken auf: Reischmann Mode, Reischmann Trend und Reischmann Sport.

Screen+Shot+2016-10-04+at+15.29.48.png.jpeg
 

 

„Mit unserer neuen Website wollen wir dem Kunden die Möglichkeit bieten, die Welt von Reischmann kennenzulernen und zu erfahren, wie es ist, hier einzukaufen.“

Bernd Deuter, Marketingleiter – Reischmann

 

 

Bei der Entwicklung seiner neuen Website musste Reischmann das bewahren, was seine Marke ursprünglich beliebt gemacht hatte. Der kleine Familienbetrieb wollte vermeiden, dass sich seine Kunden von dem Shoppingerlebnis, das es über 150 Jahre hinweg mit so viel Einsatz entwickelt hatte, abgeschnitten fühlen.

Wie es Bernd Deuter, Marketingleiter von Reischmann, ausdrückt: „Mit unserer neuen Website wollen wir dem Kunden die Möglichkeit bieten, die Welt von Reischmann kennenzulernen und zu erfahren, wie es ist, hier einzukaufen.“

Dafür musste eine Website erstellt werden, auf der sich der Kunde wie zu Hause fühlt und die Designerstücke von Reischmann ansehen kann. Eine Website mit luxuriösen und fast greifbaren Produktbildern.

 

Wenn ein Kunde eine der neuen Websites von Reischmann besucht, braucht er keinen langwierigen Bezahlvorgang zu durchlaufen, sondern klickt einfach, um die Artikel zu reservieren, die er selbst anprobieren möchte. Dann erhält er sofort einen Termin bei einem persönlichen Berater in einem der Geschäfte von Reischmann.

StyleShoots hat einen maßgeblichen Anteil daran, diese Kleidungsbilder mit durchgehend hoher Qualität ins Internet zu stellen. Wenn bei Reischmann neue Produkte für die Saisonkollektionen ausgewählt werden, wird die Kleidung sofort dem Marketingteam zum Fotografieren übergeben.

Die Kleidungsstücke werden dann in Rekordzeit und ohne dass ein professioneller Fotograf benötigt wird, mit den Vertical- und Horizontal-Geräten von StyleShoots fotografiert und die Fotos werden auf die Website hochgeladen. 

 
Screen+Shot+2016-10-04+at+15.28.17.png.jpeg

Dank einer Kombination aus StyleShoots Horizontal- und Vertical-Geräten kann das Marketingteam von Reischmann von ästhetischen Flat-Lay-Collagen für die unternehmenseigene Zeitschrift bis hin zu perfekten, qualitativ hochwertigen Fotos seiner Kleidung alles erstellen und hat die Flexibilität, inspirierenden Content mit nur einem Tastendruck zu produzieren. 

Und mit dem weltweit einzigen Gerät mit einem iPad, das das Foto in Echtzeit anzeigt, geht keine kostbare Zeit für die Suche nach dem perfekten Bild verloren.

 

Produktfotografie – wunderbar einfach

Wie das kleine Team von Reischmann StyleShoots im Atelier verwendet

Screen+Shot+2016-10-04+at+15.30.06.png.jpeg

1. Sichtung und Sortieren

Sobald neue Produkte und Kollektionen im Hauptsitz von Reischmann eintreffen, werden sie ins Atelier geschickt, das mit Vertical- und Horizontal-Geräten von StyleShoots ausgestattet ist

Screen+Shot+2016-10-04+at+15.30.17.png.jpeg

2. Styling und Shooting

Nachdem die Kleidungsstücke für das Shooting vorbereitet wurden, werden sie an „unsichtbaren“ Schaufensterpuppen gestylt und in Vertical fotografiert. StyleShoots Horizontal wird verwendet, um Collagen im Flat-Lay-Verfahren zu fotografieren.

Screen+Shot+2016-10-04+at+15.30.22.png.jpeg

3. Bildbearbeitung und Veröffentlichung

Nach dem Shooting werden die Bilder im System von Reischmann kurz bearbeitet, sodass alle Fotos vor der Veröffentlichung im Internet auf den höchsten Qualitätsstandard gebracht werden.

 

 

„Die Arbeit mit StyleShoots ist ein Schritt in Richtung Zukunft, weil sie so einfach und schnell ist.“

Bernd Deuter, Marketingleiter – Reischmann

 

 

Shopping-Inspiration durch Content

Dynamische Flat-Lays und Produktfotos für Zeitschriften, soziale Medien und vieles mehr


Screen+Shot+2016-10-04+at+15.30.30.png.jpeg

Da Reischmann so stolz auf seine guten Kundenbeziehungen ist, produziert es regelmäßig qualitativ hochwertigen Mode-Editorial-Content für seine Website und Printmedien.

Die Möglichkeit, seine Kleidung auf unzählige verschiedene Arten zu fotografieren und unterschiedliche Looks, Styles und Inspirationen für seine Kunden zu schaffen, war der wichtigste Grund für die Aufnahme von StyleShoots-Geräten in das gemütliche Atelier des deutschen Unternehmens.  

Da StyleShoots die für die Produktion von professionellem Modefoto-Content benötigte Zeit drastisch verkürzt, hat das Team von Reischmann mehr Zeit, mit neuen Looks zu experimentieren.

Es kann auch viel schneller auf aktuelle Trends in der Modewelt reagieren. Das hausinterne Team braucht nur einen neuen Einfall für eine Flat-Lay-Collage, um mit StyleShoots Horizontal sofort fotografieren zu können.

Jetzt können die Fotos für die Zeitschriften und den Auftritt des Unternehmens in sozialen Medien mit sehr geringem Geld- und Zeitaufwand erstellt werden.

Screen+Shot+2016-10-04+at+15.30.32.png
 

 

„Mit StyleShoots können wir auf viele verschiedene Arten arbeiten. Wir machen nicht nur Fotos für unsere Website, sondern veröffentlichen auch sofort Content auf Instagram und machen Bilder für unsere Zeitschriften.“

Andrea Bulling, Leiterin Onlinemarketing – Reischmann

 

 
Screen+Shot+2016-10-04+at+15.30.42.png.jpeg
 

 

„Dank StyleShoots beginne ich meinen Arbeitstag gleich gut gelaunt. Es ist nicht nur ein nettes Stück Fotoausrüstung, sondern ein extrem cooles Gerät.“

Andrea Bulling, Leiterin Onlinemarketing – Reischmann

 

 

Über Reischmann

Reischmann ist ein Mode-Einzelhändler in Familienbesitz, der sich auf hervorragenden Service und persönliche Beratung spezialisiert. In seinen Geschäften in Ravensburg, Kempten, Memmingen und Ulm bietet das Unternehmen aktuelle Modetrends von Streetwear bis zu luxuriösen Designermarken und Sportartikeln an und sorgt für ein Shoppingerlebnis, das „die Sinne anregt“.

Das Unternehmen Reischmann, das vor 150 Jahren und vor fünf Generationen mit einem einzigen Geschäft begann, bietet mit einem „Wohnzimmer-Erlebnis“ die beste Shopping-Umgebung für Marken wie Burberry, Adidas, Michael Kors, G-Star, Diesel und viele mehr an.

Über StyleShoots

StyleShoots wurde gegründet, um einen der wichtigsten Teile des Onlinehandels im Modebereich zu vereinfachen: die Produktfotografie. StyleShoots entwirft und produziert Komplett-Fotogeräte für den Modebereich.

Im Jahr 2011 revolutionierte das erste Produkt des Unternehmens, StyleShoots Horizontal, die Flach-Fotografie. Im Jahr 2013 machte StyleShoots Vertical die Fotografie an Schaufensterpuppen ebenso einfach. Die Produkte von StyleShoots basieren auf niederländischer Ingenieurskunst, dänischer Designphilosophie und einer Faszination durch glatte, nützliche Technik.

Modemarken und Online-Einzelhändler auf der ganzen Welt verwenden StyleShoots als ihr hausinternes Fotosystem, darunter Macy's, Marks & Spencer, Zalando, Triumph, Toys"R"Us, Gerry Weber und Woolworths.

 

 

Ob großer Einzelhändler oder kleine Marke – finden Sie heraus, wie Sie mit StyleShoots bei der Foto-Content-Produktion durchstarten könne